Schwimmverband Rheinland e.V.

Gestern war ich als Wasserballwart im Beatusbad in Koblenz um mir die Jugendarbeit im dortigen Verein einmal an zu schauen. Ich war positiv überrascht nach den ganzen Problemen die in der letzten Zeit die Wasserballabteilung hier beutelten.

 

 

 

Die Sparte Wasserball ist bei uns im Verband auf dem absteigenden Ast. Außer dem Poseidon Koblenz und dem SSV Trier ist kein Verein bereit, etwas für diesen Sport zu tun. Nach meinem Ermessen liegt es nicht an Unkenntnis über den Sport, sondern einfach daran, dass kein Verein sich die Mühe macht, hier etwas zu investieren. Kinder im Alter zwischen 10 und 16 Jahren, die einigermaßen schwimmen können, werden eher nach Hause geschickt, anstatt sie in eine andere Sparte zu integrieren. Wenn wir so weiter mit den Kids umgehen, wird auch der Schwimmsport früher oder später darunter leiden. Nachwuchsarbeit ist kein Zuckerschlecken das ist bekannt. Ich selbst spiele seit 1975 Wasserball in Trier und habe alle Sparten durchlaufen, von Schüler, Jugend, Auswahlmannschaften und habe das Interesse mit 48 Jahren noch nicht verloren.